Weitere Skripte und mehr findet ihr auf meiner Homepage. Bitte wählt eine Kategorie!


Teilkostenrechnung

-      Kostenrechnungssystem = Gesamtheit von Regeln zur Erfassung, Speicherung und Auswertung von Kosten zu bestimmten Rechnungszwecken

-      Ziel der Teilkostenrechnung: kurzfristige Entscheidungen vorbereiten

-      Weitere Systeme:

o       Plankostenrechnung: Ergänzung zur Normalkostenrechnung da zukunftsbezogen

o       Prozesskostenrechnung: genauere Zuordnung der Gemeinkosten nach ihrer Verursachung

-      Schwächen der Vollkostenrechnung:

o       Fehlerhafte Variabilisierung der Fixkosten:

§         Willkürliche Verteilung der Gemeinkosten

§         Fixkostenproportionalität

§         Schlecht für Kontrollzwecke

o       Statische Betrachtung in einer dynamischen Umwelt

-      Merkmale und Methoden der Teilkostenrechnung:

o       Teilkostenrechnung betrachtet nur die variablen Kosten (Teilkosten)

o       Keine Betrachtung von den Kosten zum Gewinn, sondern vom Preis zu den Kosten èvom Markt her kalkulieren (Wieviel kann ich nehmen? èKann ich dies mit meinen Kosten darstellen?)

o       Die Differenz zwischen Preis und Teilkosten wird Deckungsbetrag bezeichnet
èPreis Teilkosten = Deckungsbeitrag èder Betrag der pro Stück von den Fixkosten gedeckt ist

o       Ermittlung des Break-even-Umsatzes èAb welchem Umsatz wird Gewinn gemacht? èAb wann decken die Deckungsbeiträge die Fixkosten?

o       Stufenweise Fixkostendeckungsbeitragsrechnung:

§         Fixkosten sind nur in einem bestimmten Zeitraum bzw. für ein bestimmtes Objekt als fix anzusehen

§         Entwicklung der Fixkosten wenn man ein Produkt nicht mehr produziert èAbbau der Fixkosten und damit eine Variabilisierung

o       Für Engpasssituationen werden relative Deckungsbeiträge betrachtet


Der Deckungsbeitrag

-      Deckungsbeitrag = Preis Teilkosten (i.d.R. variable Kosten)

Absoluter Deckungsbeitrag

-      Stückdeckungsbeitrag:

o       Nur Preis und variable Kosten werden betrachtet

o       Stückdeckungsbeitrag = Preis variable Kosten

o       Das Produkt mit dem größten Deckungsbeitrag ist am lukrativsten

o       Problem: hochpreisige Produkte haben meist einen hohen absoluten Deckungsbeitrag

-      Produktgesamtdeckungsbeitrag

o       Zusätzliche Betrachtung der Verkaufszahlen

o       Produktgesamtdeckungsbeitrag = Stückdeckungsbeitrag * Verkaufte Menge

o       èProdukte mit hohem Umsatz können kleinen Deckungsbeitrag kompensieren

Relativer Deckungsbeitrag / Engpaßsituationen

-      Gewichtung von Deckungsbeitrag mit dem Preis

-     

-      nur als Ergänzung

-      lohnt nur, wenn jemand für einen bestimmten Betrag einkaufen will èMaximierung der Deckungsbeiträge durch Wahl von einem Produkt zu diesem Preis, was den höchsten relativen Deckungsbeitrag aufweist

-      Engpaßsituation: Produktionsmenge, Produktionsbudget oder Produktionsstunden sind begrenzt

o      

o       die Produkte mit dem höchsten relativen Deckungsbeitrag pro Leistungseinheit werden vorrangig produziert èoptimales Produktionsprogramm bei Engpasssituationen

o       führt zur Gewinnmaximierung unter der Begrenzung bzw. zur Verlustminimierung